Aktuelle Veranstaltungen


22. Februar 2014     Bosseln im Schagen

Bei kühlem - aber zumindest trockenem Wetter - trafen sich 21 Spielwillige zur
1. Bosselveranstaltung der FSG-Osnabrück.

Pünktlich um 14.00 Uhr wurden von den Spielführern Andre und Andy die Gruppen eingeteilt, die Spielregeln erklärt und der Startschuss gegeben. Gespielt wurde in vier Gruppen. Der zeitliche Ablauf war auf ca. 4 Stunden festgelegt. Neben flüssiger Stärkung kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Es wurde ohne Pause eine Kugel nach der anderen geworfen, denn nur Bewegung hält warm! In bester Stimmung kamen alle gegen 16:00 Uhr wieder auf dem Platz an.

Nach einer kurzen Pause, in der auch Andy die Spiellisten auswertete, erfolgte dann um 18.30 Uhr die Siegerehrung.

Nach einem guten Grünkohlessen mit anschließendem gemütlichen Beisammensein im Kreise der FSG-Familie endete ein guter Start in die Saison 2014.


Zur Bildergalerie


Jahresbericht des Sportwartes   2013

Sportlich wurde wieder einiges geboten. Neben den alltäglichen sportlichen Aktivitäten wurden  Turniere abgehalten.

Tischtennis – Ein Sport, der  auf unserem Gelände und in der Halle jederzeit für alle jederzeit möglich ist. Auf dem Gelände bieten sich die wetterfesten Platten an, in der Halle sind kurzfristig, für jeden zugänglich die Platten aufstellbar. Ein Turnier war auch in diesem Jahr für alle ausgeschrieben.  

Dart – Die Teilnahme bei unserem Turnier ist besonders stark, denn hier sind alle Altersklassen vertreten, das freitägliche Training in unserer Halle kann noch weitere Teilnehmer aufnehmen

Badminten – auch hier ist die Beteiligung aller möglich, auch wenn unsere Halle nicht den vorgeschriebenen Normen entspricht, Profis müssen sich ein wenig umstellen, so ist unser Turnier immer gut besucht.

Sommer-Biathlon- es ist schon etwas Besonderes was da durch unseren Verein angeboten wird. Wie der Biathlon-Sport im Winter immer mehr Interessenten findet, so ist auch Biathlon bei der FSG sehr beliebt.

Volleyball – den ganzen Sommer wurde auf unseren Feldern gebeacht,  ein Turnier war der Höhepunkt der Saison.

Bogenschießen – Auch hier steigt stetig das Interesse. Diesem Interesse wurde auch Rechnung getragen, indem ein Richterstand gebaut wurde, der auch Schutz bei ungünstigem Wetter bietet. Beim Familien-Sport-Wochenende mit dem NFK konnten wir die Teilnehmer mit einigen Trainingseinheiten für diesen Sport begeistern. Diskutiert wird noch über die Nutzung der Außenanlagen im Winter.

Petanque – Diese Sportart ist der Lebensinhalt der Familie  Maurice, die auf allen Ebenen, national und international, aktiv ist und entsprechende Erfolge nachweisen kann. Es fanden im Laufe des Jahres Turniere statt. Eines wurde im Rahmen des NFK-Sportwochenendes veranstaltet.

 

Boßeln – echt norddeutsch, soll erstmals im Februar angeboten werden

Auch wenn sportlich einiges auf die Beine gestellt wurde, so sind wir noch lange nicht an unsere Grenzen gestoßen, unsere Sporthalle und Außenanlagen bieten noch jede Menge Möglichkeiten.

Wer also noch Fragen hat, der wende sich bitte an mich oder an die Spartenleiter.

Auch in 2014 steht wieder einiges auf dem Programm. 

Andre Dreier, Sportwart 


 

Niedersächsischer Verband für Familiensport

und Freikörperkultur e.V. (NFK)

Mitglied im Landessportbund Niedersachsen e.V.

Landesverband  Niedersachsen-Bremen des DFK

Familiensportwochenende

unter dem Motto BEWEGEN

9. – 12. Mai 2013

Gemeinsam mit dem Sportwart des NFK wurde dieses Wochenende geplant und veranstaltet. Aus verschiedenen Vereinen kamen einige Teilnehmer bereits am Mittwoch vor Himmelfahrt zu uns, um ein gemeinsames Wochenende zu erleben.

Am Donnerstag sind wir der Tradition gefolgt und haben eine Wanderung durch die Umgebung  unseres Sportparks durchgeführt. Diese begann allerdings erst am Nachmittag, da der Vormittag für organisatorische und sportliche Vorbereitungen vorgesehen war. Natürlich war es keine Wanderung der Väter, sondern der Familien. Einen Zwischenstopp konnten wir auf dem Gelände des Schützenvereins Pente einlegen, denn bekanntlich ist an diesem Tag das Penter Schützenfest. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir uns stärken und mit einigen Penter, insbesondere bekannten, Bürgern plaudern.

Am Abend gab es für alle die Möglichkeit, sich am Grill zu verköstigen. In geselliger Runde gab es die üblichen Gespräche über das Vereinsleben in den verschiedenen Vereinen. Auch wurde das noch vor uns liegende Programm behandelt, um vor allem auch die verschiedenen Interessen zu erfahren und zu berücksichtigen. 

Von Freitag bis Sonntag wurde als Frühsport Qi-Gong von Konstanze Wöhltjen angeboten. Die Beteiligung war recht gut.

Am Freitag ging es zunächst zum Tuchmachermuseum nach Bramsche. Natürlich nach dem Motto „Bewegen“ fuhren viele mit dem Fahrrad. Es gab aber auch einen sogenannten Besenwagen, der gestrandete Wanderer aufnehmen konnte. Dieser wurde gefahren von unserem „Ackerprinzen“ Björn Schlüter.

Der Nachmittag galt dem Bogensport. Unsere Bogensportabteilung hatte sich bereit erklärt, Neueinsteigern und Fortgeschrittenen einen Übungsnachmittag anzubieten, was sehr gern angenommen wurde.

Der Abend diente wieder dem Auswerten des Tages und der Planung weiterer Vorhaben.

Am Samstag ging es per Fahrrad zum Piesberg, um dort das Museum Industriekultur zu besuchen. Auch unser Besenwagen war wieder dabei, damit jeder in der Lage war, den Weg zu schaffen.

Am Nachmittag kam es bei lebhafter Beteiligung zu einem Petanque-Turnier, veranstaltet durch unseren Profi Jacques Maurice.

Der Tag wurde abgeschlossen mit einem Grillabend in gemütlicher Runde, bei der unser NFK-Sportwart Hartmut Wöhltjen die Siegerehrung vornahm.

Der Sonntag begann wieder mit dem Frühsport und schloss mit der abschließenden Beurteilung des Wochenendes.

Fazit: Es war ein wunderschönes Wochenende, eine Möglichkeit andere Vereine kennen zu lernen, bei Sport und Unterhaltung. Es sollte eine Wiederholung stattfinden, egal bei welchen Verein. Ein besonderer Dank ging natürlich an unser Küchen-Team, das in hervorragender Weise über vier Tage die Teilnehmer versorgt hat. Ebenso ging der Dank an all diejenigen, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Man hat aber auch festgestellt, dass es sehr schwer ist, Mitglieder zu motivieren. Das gilt für alle Vereine, auch für die FSG Osnabrück. Vielleicht muss noch mehr dafür getan werden, dass man die Berührungsängste ablegt, und den Kontakt mit Mitgliedern anderer Vereine sucht.

Siehe auch Bericht in der Freikörperkultur Juli / 2013

KH Raude 


Der Landesverband Niedersachsen - Bremen und der NFK laden vom 09. - 12. Mai 2013 zum Familienwochenende unter dem Motto "BEWEGEN" ein.

Der Ausrichter dieser Veranstaltung ist die Familien Sport Gemeinschaft e.V. Osnabrück.

Austragungsort ist der          Sportpark Königstannen der FSG Osnabrück.