Es gibt zwei Arten von Biathlon, den Sommer- und den Winterbiathlon.

Der Winterbiathlon ist eine Sportart, die sich als Kombinationssportart aus den Disziplinen Skilanglauf und Schießen zusammensetzt. Beim Langlauf handelt es sich um eine Ausdauer- und beim Schießen um eine Präzisionssportart, die beim Biathlon vereint werden.

Im Sommerbiathlon gibt es, ebenso wie im Winterbiathlon, verschiedene Disziplinen z.Bsp. den Staffellauf, den Einzellauf, sowie das Sprint- und Verfolgungsrennen.
Sommerbiathlon kann man sowohl mit dem Luftgewehr als auch mit dem Kleinkalibergewehr betreiben.
Bei uns wird mit dem Luftgewehr auf eine Distanz von 10 m geschossen.

 


 

Biathlon-Meisterschaften – 12. Juli 2014

 

24 Sportler waren angetreten, darunter Gäste aus Wuppertal und Recklinghausen, die bereits zum wiederholten Male zu Sportwettkämpfen die FSG besuchten.

 

Zwischen dreimal zwei Runden lagen zwei Schießübungen. Es wurde fast 4,5 km gewalkt und mit dem Luftgewehr geschossen. Jeder Fehlschuss hatte Zeitabzug zur Folge.   

 

Folgende Personen belegten jeweils die ersten drei Plätze

 

Damen:  1. Platz:  Olga Zwicker      Herren: 1. Platz: Emsland Bernd

 

            2. Platz:  Andrea Reißig                2. Platz: Jörg Reißig

 

            3. Platz:  Justin Czaja                  3. Platz:  Marvin Lenser (Jugend)          

 

Für den reibungslosen Ablauf sorgte unser Sportwart Andre Dreier, der, geführt von seiner Assistentin Gudula, eine bemerkenswerte Sportveranstaltung abwickelte. Bei der Siegerehrung kamen nochmals alle Sportler zusammen und man war erstaunt über die Begeisterung der Teilnehmer, man freute sich nicht nur auf die ersten Plätze, sondern war froh darüber, dabei gewesen zu sein. Es zeigte sich wieder einmal, es fehlt nur ein bisschen Mut zum Mitmachen, denn selbst der letzte wurde bei der Siegerehrung mit Applaus bedacht, das ist sportlich und vorbildlich.

 

So war ein abschließendes gemütliches Beisammensein bei guter Verpflegung der krönende Abschluss.

 

Bis zum Badminton-Turnier am 11. Oktober    Karl-Heinz Raude


Sommer-Biathlon       

Am 15. Juni war es wieder soweit: Biathlon bei der FSG Osnabrück. Es hatte sich wohl herumgesprochen, dass dieses Sport-Event etwas Besonderes ist, denn die  Teilnehmerzahl war in diesem Jahr so hoch wie noch nie. Insgesamt 25 Teilnehmer gingen bei strahlendem Sonnenschein an den Start und walkten den abgesteckten Parcours rund um den Platz, insgesamt 6 mal. Nach jeweils 2 Runden wurden die Stöcke am Schießstand zur Seite gelegt, um mit dem Luftgewehr mit maximal 5 Schlüssen 3 Tontauben zu zerschießen.

Alle waren mit Ehrgeiz bei der Sache, aber vor allem stand der Spaß am Walken und Schießen im Vordergrund.

Schon unten im Grund sorgte Gudula dafür, dass alle Teilnehmer mit Kaffee oder kühlem Mineralwasser versorgt werden konnten und auch die heißen Würstchen wurden gerne genommen.

Später, während der Siegerehrung und Siegesfeier in unserer Sporthalle verwöhnte uns Herbert dann mit seinem leckeren Gulasch, zu dem es wahlweise Nudeln oder Kartoffeln und Bohnensalat gab.

Allen Teilnehmern und Helfern hat dieses schon recht große Sportereignis viel Spaß bereitet und demzufolge war die Stimmung während der Siegerehrung  ausgelassen und fröhlich. Es freuen sich schon alle auf 2014 – auf die nächste Biathlon-Veranstaltung.

Je eine Medaille haben bekommen:  

 MännerFrauen
Gold

Silber

Bronze

Michael Lenser

Christian N.

Stefan Dreier

Andrea Reißig

Monika Baum

Bianka Konigorski

  

Ein besonderer Dank geht an unseren Sportwart André, an Gudula und Herbert für den Gaumenschmaus, an Dieter, Herbert, Willi und Bernd, das waren die freundlichen Helfer am Schießstand, sowie an Jürgen, der die Stoppuhren im Auge hatte.

 Saskia Mattern


Sommer-Biathlon  -  09. Juni 2012

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal auf dem Gelände der FSG Osnabrück ein Sommer-Biathlon statt.

Es waren drei Mal zwei Runden durch den auf dem Gelände abgesteckten Parcours Nordic-Walking zu bewältigen, wobei nach der zweiten Runde jeweils eine Schießübung mit dem Luftgewehr erfolgte.

Es war sehr anstrengend, doch die Streckenposten sorgten für die notwendige Erfrischung. Zur Mittagszeit gab es die verdiente Stärkung, die von fleißigen HelferInnen unter Federführung von Herbert Höhne zubereitet wurde.

Bei der Siegerehrung wurden folgende Personen ausgezeichnet.

 MännerFrauenJugend
Gold

Silber

Bronze

Michael Lenser

Kevin Hannefort

Günter Grobel

Justina Czaja

Edith Sutthoff

Bianka Konigorski

Leon Dreier

Adrian Dreier

Euer Sportwart Andre Dreier